bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
     Ziele    Aktivitäten
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Fachpolitische Arbeit > Pflegekammern > Aktivitäten


 Rheinland-Pfalz: Deutschlands erste Pflegekammer jetzt mit Berufsordnung

31.01.2020   Rheinland-Pfalz war das erste Bundesland mit einer Landespflegekammer. Sie hat rund 40.000 Pflichtmitglieder. Nun ist in Rheinland-Pfalz die erste Berufsordnung einer Pflegekammer im Januar 2020 online gegangen. Sie war im Dezember 2019 verabschiedet worden und ist nach Prüfung durch die Landesaufsicht zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist.

Im Vorfeld hatte die Gewerkschaft verdi schon den Entwurf scharf kritisiert. Das Papier strotze vor „Allerweltsweisheiten und einer Aneinanderreihung von nichtssagenden Worthülsen“, hieß es. So seien z.B. Pflegekräfte zur Fortbildung verpflichtet, ohne dass klargestellt werde, wer diese bezahlt und ob eine Freistellung dafür erfolge.

Die seit Januar 2020 rechtlich bindenden Richtlinien für die Pflegeprofession hat die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben gemeinsam mit ihren Mitgliedern entwickelt. "Somit haben erstmals professionell Pflegende ihr Berufsbild verbindlich selbst definiert und stehen mit den anderen Heilberufen gleich", heißt es auf der Homepage der Kammer. Und weiter: Die Berufsordnung gebe allen Berufsangehörigen Orientierung bei der Arbeit, um selbstständiger und eigenverantwortlicher zu entscheiden.

Die Berufsordnung behandelt Themen wie Dokumentation, Honorierung der Arbeitsleistung oder soziale Medien. Insbesondere enthält sie jedoch verbindliche Regelungen unter anderem zu:
• allgemeinen Berufspflichten,
• Qualitätssicherung,
• Anforderungen an die Berufsausübung,
• Formen der Berufsausübung und einzuhaltenden Gesetzen.

Wörtlich auf der Kammer-Homepage: "Pflegefachpersonen haben mit der Berufsordnung bindende Richtlinien erhalten, in welchen Fällen sie das Recht oder gar die Pflicht haben, Verstößen zu widersprechen. Wenn z. B. Qualitätsanforderungen missachtet werden oder Menschen mit Pflegebedarf Gewalt erfahren, haben beruflich Pflegende nun Mittel, die Einhaltung der festgelegten ethischen und berufspraktischen Standards einzufordern – notfalls auch vor Gericht."

Hier die Berufsordnung

Hier die Homepage der Pflegekammer Rheinland-Pfalz: www.pflegekammer-rlp.de


zurück
Top Aktuell

  Sofortprogramm
zündet nicht

Mit 13.000 zusätzlichen Stellen sollte die Altenpflege sofort entlastet werden. Dieses Programm hatte die Bundesregierung zum 1. Januar 2019 aufgelegt. Aber es zündet nicht: Bis Mitte Mai 2020 wurden Laut GKV-Spitzenverband lediglich 2.631 zusätzliche Stellen geschaffen.

Hier mehr Informationen

  Petition mit drei
zentralen Forderungen

Die Petition "Mehr wert als ein Danke" hat vor Fristablauf das erforderliche Quorum von 50.000 Unterschriften erreicht. Daher werden die darin enthaltenen Forderungen bald den Bundestag beschäftigen. Es geht um mehr Geld, mehr Wertschätzung und mehr Personal in der Pflege - also um rundum bessere Arbeitsbedingungen.

Hier mehr Informationen

  Expertenstandard Mobilität:
Aufruf zur Beteiligung

Der Experten-
standard zur "Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege" wurde aktualisiert. Wie immer war dafür das Deutsche Netzwerk für Qualitätssicherung in der Pflege (DNQP) federführend. Der Entwurf zur aktuellen Fassung, die Kommentierungen und die neue Literaturstudie stehen auf der Homepage des DNQP. Hierzu können sich fachlich Interessierte (z.B. per Mail) noch bis zum 6. September 2020 schriftlich äußern. Die Hinweise werden von den Verantwortlichen diskutiert und fließen ggf. in die endgültige Fassung des Expertenstandards ein.

Hier geht`s zum Entwurf


Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin