Landesverbände

Willkommen in unseren Netzwerken vor Ort!

Die Mitglieder des DVLAB kommen aus allen Bundesländern und sind in elf zum Teil länderübergreifenden Landesverbänden organisiert. Aus der Mitte der Landesverbände wird der DVLAB Bundesvorstand gewählt.

Die DVLAB Landesverbände agieren mit eigenen Vorständen. Ihre Aktivitäten richten sich sowohl auf ihre Mitglieder als auch nach landespolitischen Entwicklungen.

Allen Landesverbänden des DVLAB gemeinsam ist die intensive Netzwerkarbeit. Dafür wurden partiell auch Regionalgruppen errichtet. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die enge Zusammenarbeit der Landesverbände mit dem Bundesverband. Dabei kommt dem Bund-Länder-Rat des DVLAB eine wichtige Steuerfunktion zu.

Thorsten Dietz,
Landesvorsitzender

Landesverband Baden-Württemberg:
Gemeinsam am Puls der Zeit
Vom Tauberland bis zum Bodensee haben wir "im Ländle" ein landesweites Netzwerk aus Leitungskräften in der Pflege gespannt. Denn eine wirksame Vertretung berufsständischer Interessen gelingt mit gebündelten Kräften am besten. Wir sind nicht nur dicht am politischen Geschehen in Baden-Württemberg, sondern arbeiten auch intensiv mit "Verbündeten" zusammen. Bestes Beispiel: das Pflegebündnis Mittelbaden. Je nach übereinstimmender Haltung führen wir u.a. mit diesem Kooperationspartner Veranstaltungen durch, treten in Aktionen zusammen auf und kommunizieren auch gemeinsam. Die so entstehenden Synergieeffekte kommen allen zugute, mit denen wir zusammenwirken, und bringen uns auch in unseren Zielen voran.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Walter Janik,
Landesvorsitzender

Landesverband Berlin/Brandenburg:
Länderübergreifend Wirkung erzielen
Unser Zusammenschluss besteht aus einem weit gespannten, kollegialen Netzwerk von Leitungskräften aus der stationären und ambulanten Alten- und Behindertenhilfe. Zusammen möchten wir gute Lösungen für drängende Fragen und kommende Herausforderungen in der Pflege finden und umsetzen.
Wir glauben daran, dass konstruktive Gespräche, transferiertes Wissen und geteilte Erfahrungen erfolgversprechende Mittel sind, diese Ziele zu erreichen. Deshalb treffen wir uns unter anderem regelmäßig auch bundeslandübergreifend in jeweiligen Regionalgruppen in Berlin und Brandenburg zum fachlichen Austausch. Darüber hinaus bildet unsere kontinuierliche gegenseitige Kooperation ein unverzichtbares Element unserer Arbeit.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Dr. Marion Hartfiel,
Sprecherin der Landesgruppe

Landesverband Hamburg:
Bestens vernetzt ohne viel "Gedöns"
Moin, moin aus Hamburg! Hier lebt der DVLAB von der Zusammenarbeit jener Leitungskräften der Altenpflegebranche, die sich in zahlreichen Gremien und Veranstaltungen in unserer Hansestadt engagieren. Ich selbst bin z.B. Sprecherin unserer Landesgruppe und stellvertretende DVLAB Bundesvorsitzende, aber zugleich auch Mitglied im Landesvorstand des bpa. Diese Tradition hat sich in Hamburg bewährt: Organisationen der Alten- und Behindertenhilfe halten gegenüber Behörden und Verhandlungspartner*innen zusammen. Unser Netzwerk funktioniert ohne viel "Gedöns", wir nutzen es auch für die Ziele und fachpolitische Arbeit des DVLAB. Auf diese Weise konnten wir mit vereinten Kräften in Hamburg u.a. auch eine Pflegekammer verhindert.

Kontakt und Ansprechpartner*innen


Olaf Höwer,
Landesvorsitzender

Landesverband Hessen:
Auch landespolitisch engagiert
Führungstätigkeiten in der Altenhilfe sind anspruchsvoll und facettenreich. Daher vertreten wir trägerunabhängig die Interessen von Leitungskräften aus allen Bereichen der Altenhilfe und engagieren uns auch auf landespolitischer Ebene. Zum Beispiel im Landespflegeausschuss, oder für den hessischen Pflegemonitor, welcher Daten und Prognosen zum Pflegearbeitsmarkt bereitstellt.
Auch in der AG "Netzwerk Pflegeausbildung Hessen" sind wir aktiv. Und ebenso nehmen wir gegenüber der Landesregierung Stellung zu Gesetzesvorhaben und Verordnungen.
So beziehen wir nicht nur klare Position, sondern generieren auch vielfältige Informationen, von denen unsere Mitglieder profitieren.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Sven Kastell,
Sprecher der Landesgruppe

Landesverband Mecklenburg-Vorpommern:
Klein, aber effektiv platziert
Auch wenn wir nur ein kleiner DVLAB Landesverband sind: Als Leitungskräfte stehen wir Seite an Seite. Durch den regelmäßigen Kontakt untereinander sind die gegenseitige Unterstützung und der kontinuierliche Austausch zu aktuellen Themen garantiert. Diese Vernetzung funktioniert hervorragend: von Angesicht zu Angesicht bei regelmäßigen persönlichen Zusammenkünften, mittels telefonischer Treffen, per E-Mail oder durch die Nutzung weiterer digitaler Tools wie Videokonferenzen. Auf welchem Weg auch immer - der Austausch macht uns stark! Auf dieser Grundlage können wir uns noch besser in verschiedene Gremien einbringen, uns dort positionieren und unser Fachwissen sowie unsere Forderungen effektiv platzieren.

Kontakt und Ansprechpartner


Anne-Kathrin Vogt,
Landesvorsitzende

Landesverband Niedersachsen/Bremen:
Unsere Mitglieder sind unser Motor
Wir sind davon überzeugt: Die Basis für nachhaltigen Erfolg sind wertvoller Erfahrungsaustausch und kollegiale Unterstützung. Dieses Bewusstsein spiegelt sich auch in unseren jährlichen Ethik-Fachtagen wider. Entsprechend liegt einer unserer Arbeitsschwerpunkte darin, immer neue Möglichkeiten zu schaffen, um Leitungskräfte im DVLAB zusammenzubringen. Denn ihre Wünsche, ihre Themen und ihr Engagement gestalten unser Handeln im Landesverband. Heute und in Zukunft. Landespolitisch haben wir uns zuletzt dafür eingesetzt, dass die Pflegekammer Niedersachsen abgeschafft wird. Mit Erfolg: Sie wird nach entsprechendem Votum der Pflegekräfte nun abgewickelt und am 30. November 2021 endgültig Geschichte sein.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Burkhard Buchen,
Landesvorsitzender

Landesverband Nordrhein-Westfalen:
Knowhow teilen - Leitungskräfte stärken
Angesichts der immer komplexer werdenden Aufgaben tragen Leitungskräften in der Altenhilfe hohe Verantwortung. Damit ihnen gute Führung und die Bewältigung der Anforderungen gelingt und sie die Zukunft der Pflege mitgestalten können, sind unsere Mitglieder Teil des großen DVLAB-Netzwerks. Mitdenken, umdenken, neudenken - weil wir Verantwortung ernstnehmen, stützen und stärken wir den Managementbereich auf vielfältige Weise.
Dafür wirken wir in NRW u.a. in diversen politischen Gremien mit, vor allem aber teilen wir das versammelte Knowhow mit Einrichtungsleitungen, Geschäftsleitungen und Pflegedienst- wie Hauswirtschaftsleitungen regional und auch landesweit. In diesem Sinne wird jeder kreative Kopf gebraucht.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Christophe Holzapfel,
Landesvorsitzender

Landesverband Sachsen:
Verantwortung kennen, übernehmen und handeln
Als unabhängiger Zusammenschluss aus Fachleuten des Gesundheits- und Sozialwesens wollen wir nachhaltig bessere Rahmenbedingungen in unserer Branche erwirken. Neben unserem Einsatz für Mitarbeitende und die uns anvertrauten Menschen stärken wir durch unser Engagement die Rolle der Leitungskräfte. Dafür sind wir hervorragend mit der Landes- und Bundespolitik vernetzt und können uns z.B. gegen nutzlose und übereilte Reformvorhaben stellen, die statt zu einer Lösung nur zu mehr Belastung führen. Unser Landesverband lädt jede Leitungskraft herzlich ein, aktiv bei uns mitzuwirken. Unsere demokratische Verbandsstruktur gibt allen eine Stimme gibt. Von diesem starken Netzwerk können auch Sie profitierent.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Dr. Rolf Weber,
Landesvorsitzender

Landesverband Sachsen-Anhalt:
Probleme brauchen Lösungen
Die Alten- und Behindertenpflege in unserem Bundesland hat viele Probleme, die direkt auf die Arbeit von Führungskräften durchschlagen. Nur ein Beispiel: Sachsen-Anhalt ist eines jener drei Bundesländer, die sich nicht an den Investitionskosten der Pflegeheime beteiligen. Die Folgen für die Eigenanteile sind bekannt. Damit sich das und anderes mehr ändert, sind wir auch politisch sehr aktiv, etwa im Landespflegeausschuss. Wir arbeiten aber auch im überregionalen Arbeitskreis kommunaler Unternehmen mit. Und wir kooperieren mit befreundeten Verbänden, wenn es den Interessen unserer Mitglieder dient. Unser Ziel: Wir wollen den Austausch unter Leitungskräften fördern sowie die Rahmenbedingungen für ihr Wirken verbessern.

Kontakt sowie die Mitglieder im Landesvorstand


Der DVLAB in weiteren Regionen:
Kontakte über die Bundesgeschäftsstelle
Sie sind an unserer Arbeit in anderen als den genannten Regionen interessiert? Unsere Bundesgeschäftsstelle wird Sie gern darüber informieren, zu wem Sie Kontakt für die folgenden Bundesländern aufnehmen können:
- Bayern
- Rheinland-Pfalz
- Saarland
- Schleswig-Holstein
- Thüringen

Hier erhalten Sie Ansprechpartner*innen für die von Ihnen gewünschte Region:
DVLAB Bundesverband e.V.
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: +49 5121 289 28 72
Telefax: +49 5121 289 28 79
E-Mail: info@dvlab.de


 

DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
Admin
- 428976 -