bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
  Aktivitäten   Vorstand   Geschäftsstelle   Positionen   CARESTYLE   Termine
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Die Akteure > Bundesverband > Aktivitäten


 Pflegeberufereformgesetz: Entwurf der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung liegt vor

04.04.2018   Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte angekündigt, sich zusammen mit dem Bundesfamilienministerium zügig um die Ausbildungs- und Prüfverordnung zum neuen Pflegeberufegesetz kümmern zu wollen. Der entsprechende Referentenentwurf steht nun auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums zum Download bereit und befindet sich derzeit in verschiedenen Abstimmungsschleifen.

Die Verordnungen regeln u.a.
▸ die Mindestanforderungen an die berufliche Pflegeausbildung,
▸ Inhalte und Verfahren der staatlichen Prüfungen,
▸ Bestimmungen zu Kooperationsvereinbarungen zwischen Pflegeschule, dem Träger der praktischen Ausbildung und den weiteren an der praktischen Ausbildung beteiligten Einrichtungen

Laut Gesetz sollen die neuen Ausbildungsgänge 2020 starten. Damit haben die Pflegeschulen nur noch rund ein Jahr Zeit, sich darauf vorzubereiten und neue Curricula zu erarbeiten. Gut möglich, dass daraus nichts wird.

Darüber hinaus heißt es in §1, Abschnitt (1), des Referentenentwurfs: "Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann befähigt die Auszubildenden, in Erfüllung des Ausbildungsziels nach § 5 des Pflegeberufegesetzes Menschen aller Altersstufen in den allgemeinen und speziellen Versorgungsbereichen der Pflege pflegen zu können."

Sowohl die Altenpflege als auch die Kinderkrankenpflege haben genau diese Aussage über das Ergebnis einer generalistischen Pflegeausbildung immer bezweifelt. Beide Pflegebereiche gehen von einer intensiven und zeitaufwändigen Nachqualifizierung der Absolventen aus, bevor diese berufsfähig und in der Altenpflege bzw. der Kinderkrankenpflege einsetzbar sind.

Hier der Entwurf der Verordnungen

zurück
Top Aktuell

  24. Bundeskongress: Programm steht, Frühbucherkonditionen bis zum 27. Juli sichern!


Hier geht´s zur Anmeldung

"Herausforderung Altenpflege für die Politik" - so titelt der diesjährige Bundeskongress des DVLAB am 15./16. November in Berlin. Dabei wird es um Bausteine für ein künftiges Gesamtkonzept gehen. Erwartet werden: rund 500 Leitungskräfte aus der Altenhilfe, 19 Expertinnen und Experten am Mikrophon, 14 richtungsweisende Vorträge sowie eine namhaft besetzte Podiumsdiskussion in zwei Tagen. Den Eröffnungsvortrag hält Sabine Weiss, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesgesundheitsminister (Foto).
Anmeldungen für den Bundeskongress noch bis zum 27. Juli mit Frühbucherkonditionen nutzen!

Hier das Kongressprogramm


 
Erkenntnisse und Handlungsbedarf

Die stationäre Pflege begleitet mit hohem Zeitaufwand zunehmend noch mobile Menschen mit Demenz, die gerontopsychiatrisch erkrankt sind und erhebliche Verhaltensauffälligkeiten aufweisen. Zu den Bedarfen dieser Personengruppe hatte der DVLAB im Jahr 2017 die Studie "Bedarfskonstellationen bei gerontopsychiatrisch erkrankten Heimbewohnern mit ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten" mit initiiert. Aus den Ergebnissen ergibt sich Handlungsbedarf.

Hier dazu mehr

Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin