Willkommen im Netzwerk des DVLAB

Der DVLAB ist eine politisch und von Trägern unabhängige Berufsvereinigung. Er vertritt die Interessen von Leitungskräften aus ambulanten, teil- und vollstationären Diensten und Einrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe selbstbewusst und wirkungsvoll.

Die DVLAB-Mitglieder bilden in aktiven Landesverbänden starke organisierte Netzwerke zum kollegialen fachlichen Austausch. Zudem setzt der DVLAB mit seinen Klausuren, Fachtagungen und Management-Seminaren sowie natürlich mit seinem jährlichen Bundeskongress in Berlin thematische und fachliche Impulse.

  Der nächste Bundeskongress findet am 28. / 29. November 2024 im H4 Tagungshotel Berlin statt.

Zugleich fördert der DVLAB damit die Weiterentwicklung und strategische Neuausrichtung der Altenpflege. Für Sie als Leitungskraft gilt es, auf die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen intelligente Antworten finden. Dabei unterstützt Sie unser Verband u.a. durch Wissenstransfer und funktionierende Netzwerke. DVLAB - dieser Zusammenschluss lohnt sich!

Top Aktuell

+++ DVLAB Mitglieder-Salon läuft +++ Die nächsten Termine: 25.04. in Bremen - 16.05. in Hamburg - 23.05. in Schleswig-Holstein - 30.05. in Thüringen +++

  DAK-Pflegereport: Pflegesystem vor nahen Kipppunkten
Die Situation der beruflichen Pflege in Deutschland verschärft sich durch das Ausscheiden der Baby-Boomer-Generation massiv. Darauf weist der DVLAB seit geraumer Zeit hin. Neben erheblichen Finanzierungslücken in der Pflegeversicherung bedroht vor allem die steigende Personalnot zunehmend die Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Das wird nun auch im aktuellen Pflegereport der DAK-Gesundheit festgestellt.
Mehr lesen

  Gewalt und Aggression: Mehr Prävention nötig
Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat Zahlen und Forschungsergebnisse zu Gewalt und Aggression u.a. in der Pflege vorgelegt. Die meisten Meldungen von Arbeitsunfällen in Zusammenhang mit Schreck- und Gewaltvorfällen kommen aus den Branchen "Betreuungs- und Beratungseinrichtungen" (35 Prozent), "Pflege" (28 Prozent) sowie "Kliniken" (14 Prozent).
Mehr lesen

  "Stambulante" Pflege: Darf die sektorale Versorgung nicht zementieren!
Der Bundesgesundheitsminister will mit dem geplanten Pflegekompetenzgesetz künftig auch die "stambulante Versorgung" in Deutschland ermöglichen. Das kann und darf aus Sicht des DVLAB -aber nur ein Schritt in Richtung Auflösung der Sektoren ist. Denn perspektivisch sieht der Verband zur sektorenfreien Versorgung keine Alternative. Damit ist er sich mit dem Bremer Gesundheitsökonom Prof. Heinz Rothgang (Foto) einig.
Mehr lesen

  Sachsen: Gesetzliche Neuerungen ohne Fachkraftquote
In Sachsen hat der Landtag das "Gesetz zur Reform des Sächsischen Heimrechts" verabschiedet. Damit löst das "Sächsische Wohnteilhabegesetz" das derzeitige "Sächsische Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz" vollständig. Das bedeutet einen neuen ordnungsrechtlichen Rahmen für Pflegeheime, ambulante betreute Wohngemeinschaften, Intensivpflege-Wohngemeinschaften und andere Wohnformen für Pflegebedürftige.
Mehr lesen



DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
©
Admin
- 366135 -