LV Baden-Württemberg: Einladung zum Fachgespräch


06.03.2016 - Claire Désenfant, Vorsitzende des DVLAB-Landesverbandes Baden-Württemberg, ist seit Jahren erklärte Gegnerin der generealistischen Pflegeausbildung. Sie führt den Befürwortern der Generalistik die Risiken und negativen Folgen für die Altenhilfe immer wieder vor Augen.

Jetzt hat Claire Désenfant im Namen ihres Landesverbandes namhafte Politiker/innen in Baden-Württemberg zu einem Fachgespräch über das entsprechende Pflegeberufsgesetz eingeladen. Darüber informierte sie die DVLAB-Mitglieder per E-Mail wie folgt:

"Anliegende Einladung habe ich eben im Namen des Deutschen Verbandes der Leitungskräfte von Alten- und Behinderteneinrichtungen e.V. (DVLAB), Landesgruppe Baden-Württemberg, an alle Bundestagsabgeordnete und Kandidaten zur Landtagswahl der CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen unsere Region um Freiburg, Emmendingen, Lahr, Breisgau-Hochschwarzwald, Müllheim, Lörrach geschickt.

Termin: Mittwoch, 23.03.2016 um 16:30 Uhr bei der AWO Kreisverband Freiburg, Sulzburgerstr. 4, 79114 Freiburg.

Das Bundeskabinett hat einen Entwurf zum Pflegeberufegesetz verabschiedet. Innerhalb von zwei Wochen haben 150.000 Kinderkrankenschwester und -pfleger im Februar eine Petition gegen das Gesetzesvorhaben unterschrieben. Der Widerstand wird immer stärker. Ende Oktober haben die Rechtsanwälte Schilder und Grüner ein Gutachten im Auftrag des Sozialministeriums des Landes NRW erstellt. Deren Ergebnis: Das Gesetzesvorhaben ist verfassungswidrig. Am 26.02.2016 hat der Bundesrat entschieden, das Gesetzesvorhaben um ein Jahr zu verschieben. Es sei zu wichtig und sie wollen einen Schnellschuss vermeiden.

Ungeachtet dessen wirbt die Regierung über ihre Vertreter (zuletzt Hilde Mattheis am letzten Montag in Freiburg) für dieses Gesetz, das angeblich alle Probleme lösen wird.

Am 18.03.2016 findet die erste Beratung im Bundestag statt. Wir wollen nun alles daran setzen, dass dieses Gesetz so nicht verabschiedet wird. Aus diesem Grunde haben wir unsere Abgeordneten eingeladen. Wir werden Anfang der Woche ebenso die Heimaufsichtsbehörde der betroffenen Kreise und die Altenpflegeschulen zu diesem Fachgespräch einladen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Vertreter der Altenhilfe, ob Leitungskräfte, Pflegefachkräfte mit oder ohne Leitungsfunktion oder auch Auszubildende, zu diesem Gespräch kommen würden.

Wir müssen unsere Stimme erheben. Wenn nicht jetzt, wann denn dann?"

Hier die Einladung zum Fachgespräch

zurück


DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
©
Admin
- 273270 -