Berlin: Neue Anlaufstelle für Pflegebedürftige


14.06.2024 - Pflegebedürftige Menschen sowie ihre pflegenden An- und Zugehörigen haben bei der Senatsverwaltungbald eine Anlaufstelle für ihre Belange erhalten: Am 10. Juni 2024 wurde Dr. Sinja Meyer-Rötz (Foto) – zunächst kommissarisch – zur Landespflegebeauftragten ernannt.

Das an die Senatsverwaltung angebundene Büro der Pflegebeauftragten wird dann ab 1. September 2024 offiziell seine Arbeit aufnehmen. Geplant ist dann auch eine tägliche Telefonsprechstunde. Die Pflegebeauftragte soll die Wünsche und Beschwerden der von Pflege betroffener Menschen im Land Berlin entgegennehmen, ihre Interessen wahrnehmen sowie diesen auch angemessene Berücksichtigung verschaffen. Zudem soll sie in jährlichen Monitoring-Berichten an das Berliner Abgeordnetenhaus auf die Problemlagen in der Pflege aufmerksam machen.

Die Gerontologin Dr. Sinja Meyer-Rötz ist seit 2020 Gruppenleiterin in der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege. Außerdem lehrte sie an den Universitäten in Vechta und Göttingen und ist seit Mai 2024 nun Honorarprofessorin an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Ihre Antrittsvorlesung hielt sie dort zum Thema „Das Alter(n) als interdisziplinärer Forschungsgegenstand“. Darüber hinaus weist sie ein imposantes wissenschaftliches Werk auf.

Neben der neuen (noch kommissarischen) Landespflegebeauftragten gibt es in der Berliner Gesundheitsverwaltung eine Landesbeauftragte für psychische Gesundheit (Position derzeit vakant), eine Landessuchtbeauftragte und eine Patientenbeauftragte. In Berlin leben nach Angaben der Verwaltung mehr als 185.000 Pflegebedürftige. Entsprechend wird sich die Pflegebeauftragte bis zum 1. September nun um den Aufbau des Amtes und der zugehörigen Geschäftsstelle kümmern.

Foto: Meyer-Rötz



zurück


DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
©
Admin
- 476050 -