Sachsen-Anhalt: Keine Pflegekraft soll verlorengehen


27.02.2024 - Sachsen-Anhalt will keine einzige Pflegekraft in Ausbildung verlorengeben. Auch nicht dann, wenn jemand die finale Abschlussprüfung nach dreijähriger generalistischer Ausbildung nicht besteht. Nun soll geprüft werden, ob unter der Voraussetzung, dass zumindest die Zwischenprüfung nach dem zweiten Ausbildungsjahr bestanden wurde, künftig der Abschluss Pflegeassistenz gelten kann. Das hat das Landesparlament in Magdeburg soeben beschlossen.

Dieser Maßnahme soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Damit könne verhindert werden, dass pflegeinteressierte Personen aus dem System fallen, weil der Abschluss zur Pflegefachkraft nicht erreicht werde, heißt es in dem beschlossenen Antrag laut Bericht von n-tv.de.

Weiter geht aus dem Antrag hervor, dass die schwarz-rot-gelbe Koalition in Sachsen-Anhalt außerdem auf eine Beschleunigung der Verfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Pflegebereich drängt. Das Verfahren solle künftig in der Regel innerhalb von drei Monaten ab vollständiger Antragstellung durchgeführt werden, heißt es im beschlossenen Antrag.

Das Foto (Kathas_Fotos/pixabay.com) zeigt den Landtag in Magdeburg.



zurück


DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
©
Admin
- 366116 -