Kampagne erfolgreich? Erste Bilanz


06.05.2023 - Am Freitag, den 5. Mai 2023, endete die vom DVLAB initiierte Kampagne Umbau der Altenhilfe JETZT. Bis dahin konnten an Bundesgesundheitsminister Lauterbach noch die entsprechenden Postkarten bzw. Briefe abgeschickt werden. Hier eine erste Bilanz.

Der DVLAB hat sich stark engagiert, um dem Bundesgesundheitsminister nahezubringen, dass die Pflegeversicherung sofort eine grundlegende Strukturreform benötigt. Das Pflegeunterstützungs- und Entlastungsgesetz (PUEG), so wie es vom Kabinett verabschiedet wurde, hat diesen Namen nicht verdient. Der Gesetzentwurf befindet sich nun im parlamentarische Verfahren, in erster Lesung wurde er am 27.04.2023 im Bundestag beraten. Aber selbst, wenn am Ende noch einige Änderungen erfolgen werden – eine Grundlage für eine künftige Versorgungssicherheit in der Altenhilfe wird das PUEG nimmer mehr.

Diese Botschaft sollte Karl Lauterbach mit der Kampagne Umbau der Altenhilfe JETZT erreichen. Dafür hat der DVLAB eine Postkarte unter gleichnamigem Slogan aufgelegt, auf der starke Argumente die Forderung untermauern. Gleiches gilt für den ähnlich gestalteten Brief an den Bundesgesundheitsminister. Auf die eine oder andere Weise hat Lauterbach in den letzten Tagen also abertausendfach persönlich unterzeichnete Post von Menschen aus der gesamten Republik bekommen.

Die Aktionsschritte

▶︎ Beim DVLAB wurden mehr als 17.000 Postkarten bestellt.
▶︎ Alle DVLAB Mitglieder konnten eine Postkarte zur Unterzeichnung verwenden.
▶︎ Einen ähnlich gestalteten Brief konnten Einrichtsungsleitungen auf der DVLAB Homepage downloaden, unterzeichnen und versenden.

Über die Aktion und Inhalte wurden sämtliche relevanten Entscheider*innen in der Bundespolitik informiert (darunter der Bundesgesundheitsminister sowie alle Mitglieder der Bundestagsausschüsse "Gesundheit", "Arbeit und Soziales" sowie "Familie, Senioren, Frauen und Jugend"). Darüber hinaus erhielten etwa 160 Medienvertreter*innen dazu eine Pressemitteilung. Zudem wurde die Kampagne in den sozialen Medien (etwa Facebook und Instagram) gepostet.

"Wir hoffen, dass nicht nur die 17.000 bestellten Postkarten, sondern auch möglichst viele heruntergeladene Briefe den Minister erreicht haben", sagt der DVLAB Bundesvorsitzende Peter Dürrmann. "Jetzt warten wir ab, wie eine mögliche Reaktion von Herrn Lauterbach aussehen wird."

Seitens der Bundestagsabgeordneten und Ausschussmitglieder treffen inzwischen Schreiben beim DVLAB ein. Der Verband wertet diese derzeit aus und wird die jeweiligen Reaktionen und Inhalte auf seinem 28. Bundeskongress am 09./10.11.2023 in Berlin ins Programm einbeziehen.

Foto (Ausschnitt): Susanne El-Nawab

zurück


DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
©
Admin
- 564220 -