Berufsverbände der Langzeitpflege im Bundesgesundheitsministerium: Volle Fahrt voraus!


28.07.2022 - Die Berufsverbände der Langzeitversorgung in der Altenpflege sind am 15. August 2022 zu einem Gespräch ins Bundesgesundheitsministerium geladen. Unter Beteiligung des DVLAB wird es dabei zentral auch um die Frage gehen, wie sich künftig die Vertretung der Berufsverbände darstellen soll.

Den entscheidenden Impuls zu diesem Gespräch mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Sabine Dittmar hatte ein Schreiben der Berufsverbände an Bundesgesundheitsminister Lauterbach gesetzt. Unterzeichnet worden ist der Brief
• vom Deutschen Verband der Leitungskräfte der Alten- und Behindertenhilfe e.V. (DVLAB),
• vom Deutschen Berufsverband für Altenpflege e.V. (DBVA)
• vom Arbeitskreis Ausbildungsstätten für Altenpflege in Deutschland (AAA),
• von der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und psychotherapie e.V. (DGGPP) und
• und von der Deutsche Akademie für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V. (DAGPP).

In diesem Schreiben hatten die Berufsverbände der Langzeitpflege ihre große Sorge über besorgniserregende Entwicklungen insbesondere in Alten- und Pflegeeinrichtungen zum Ausdruck gebracht. Sie bezog sich wesentlich
• auf die Lebensbedingungen alter Menschen,
• auf die Personalsituation in der Altenpflege
• und auf die Auswirkungen des Pflegeberufegesetzes im Hinblick auf die Perspektive der Personalsituation in der Alten-/Langzeitpflege.

Der Brief schloss mit den Worten: "Leider haben alle bisherigen Programme und Initiativen zu keiner wirklichen Verbesserung der Situation geführt. Um an einer an den Realitäten orientierten Verbesserung der alter(n)pflegespezifischen Rahmenbedingungen mitzuarbeiten, stehen wir Ihnen gerne mit unseren Erfahrungen und unserer Expertise zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme."

Die Parlamentarische Staatssekretärin antwortete in Vertretung des Gesundheitsministers, dass sie gerne zu einem konstruktiven Austausch mit den Berufsverbänden der Langzeitpflege bereit sei und diese zu einem Treffen einladen möchte. "Ich würde mich freuen, wenn wir ein vertieftes Gespräch führen könnten, in dem wir auch die künftige Rolle der Berufsverbände in der Altenpflege thematisieren sollten", so Sabine Dittmar.

Das ist ganz im Sinne des DVLAB und der mitstreitenden Berufsverbände, die allesamt auch Mitglieder im Bündnis für Altenpflege sind. Nun steht der Termin: am 15. August 2022 im Bundesgesundheitsministerium.

Foto: maxpixel.net, Creative Commons Zero - CC0


zurück


DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
Admin
- 158550 -