23. Holler Runde: Wie ist spezialisierte gerontopsychiatrische Pflege noch möglich?


03.03.2020 - Auf der 23. Holler Runde am 26. Februar 2020 stand die spezialisierte Versorgung von Menschen mit Demenz und Verhaltensauffälligkeiten im Mittelpunkt. Über 200 Fachkräfte waren nach Hildesheim gekommen, um die Diskussionen und Vorträge der namhaften Expertinnen und Experten mitzuerleben und neue Impulse zu empfangen.

Sehr rasch wurde gerade angesichts des zu erwartenden künftigen Personalbemessungssystems, das einen Tag vor der Holler Runde in Berlin vorgestellt worden war: Die angemessene Personalausstattung für die sehr zeitintensive Versorgung der betroffenen Bewohnergruppe bleibt das größte Problem.

Ausrichter der Veranstaltung waren wie gewohnt die Alzheimerberatung e. V. und die Seniorenzentrum Holle GmbH. Das Programm stammte von Mitveranstalter Peter Dürrmann, Geschäftsführer des Holler Seniorenzentrums sowie Bundesvorsitzender des DVLAB.

Wie das Foto zeigt, moderierte Peter Dürrmann auch die Diskussionsrunde mit Prof. Dr. Klaus Wingenfeld (IPW), Bernhard Schneider (Initiative Pro-Pflegereform) und Dr. Christian Berringer (Bundesgesundheitsministerium).

Hier eine Zusammenfassung der 23. Holler Runde

zurück

DVLAB e.V.
Bahnhofsallee 16 | D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872 | Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de
Impressum | Datenschutz
Admin
- 565121 -