bild1 bild2 bild3 bild4 bild5
  Aktivitäten   Vorstand   Geschäftsstelle   Positionen   CARESTYLE   Termine
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Die Akteure > Bundesverband > Aktivitäten


 DVLAB-Erkenntnisse sind Programm auf DGGPP-Kongress

27.04.2017   Die vom DVLAB erkannte und benannte Problemlage im Hinblick auf den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff stößt in der Fachöffentlichkeit auf sehr großes Interesse. Gleiches gilt für das Erhebungsprojekt, das der DVLAB mit starken Partnern in der "Altenpflege Arbeitsgruppe Pflegebedürftigkeitsbegriff" initiiert hat. Erhoben und ausgewertet werden Daten zur Bedarfskonstellation von mobilen Heimbewohnern mit Demenz und Verhaltensauffälligkeiten.

Folgerichtig greift jetzt auch die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP) dieses wichtige Thema auf ihrem XIII. Kongress auf. Er trägt den Titel "Gerontopsychiatrie 2017 - Erfahrung und Kompetenz für den Wandel" und findet er vom 10. bis 12. Mai 2017 in Essen statt.

Unter Vorsitz des DVLAB-Bundesvorsitzenden Peter Dürrmann werden auf dem Kongress in einem Symposium die Probleme mit der neuen MDK-Begutachtung thematisiert:

➤ Stephan Dzulko (Context Akademie), Mitglied im Beirat zur Umsetzung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs im BMG, wird sich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und seiner Zielsetzung sowie mit der Eingruppierung der Pflegebedarfe mit dem NBA auseinandersetzen.

➤ Karen Kinzel vom Seniorenzentrum Holle wird Vor- und Nachteile des alten und neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs abwägen und Reformvorschläge aufzeigen.

➤ Peter Dürrmann selbst wird über mobile Menschen mit Demenz und Verhaltensauffälligkeiten referieren und in diesem Zusammenhang Probleme mit dem Pflegebedürftigkeitsbegriff erläutern. Außerdem stellt er dazu das aktuelle Erhebungsprojekt vor.

Hier erfahren Sie mehr über das Symposium "Probleme mit der neuen MDK-Begutachtung".

Hier informieren Sie sich über die Auswirkungen der neuen Pflegegrade auf gerontopsychiatrisch erkrankte Personen mit ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten.

Hier können sich DVLAB-Mitglieder (zu Sonderkonditionen) für den Kongress anmelden.


zurück
Top Aktuell

  23. Bundeskongress:
Aktuell, intensiv und hoch frequentiert

Erfolg hat viele Gesichter und quantitative wie qualitative Dimensionen. In diesen Koordinaten war der komplett ausgebuchte 23. Bundeskongress des DVLAB am 23./24. November 2017 erfolgreicher als jemals zuvor in den letzten Jahren. Einerseits konnte der Bundesvorsitzende Peter Dürrmann erstmals 500 (!) Leitungskräfte und Expertinnen/Experten in Berlin begrüßen. Für so viel Andrang war das Raumkonzept eigens komfortabel erweitert worden. Andererseits war das starke Interesse, wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend rückmeldeten, der aktuellen Themenauswahl geschuldet: Das diesjährige Programm unter dem Titel "Altenhilfe 2021 - Reformen vollenden, stationäre Pflege stärken" hatte magnetische Wirkung entfaltet und im Ergebnis die Erwartungen an neue Erkenntnisse, Einblicke in die Zukunft und wertvolle Informationen für die Praxis noch übertroffen.

Hier mehr Informationen

  Fachtagung zum Brennpunkt: Personalbemessung

Die stationäre Pflege steht vor geronto-
psychiatrischen Heraus-
forderungen. Sie muss ihnen wirksam begegnen - jetzt! Aber wie? Diese Frage greift der DVLAB auf seiner zukunftsweisenden Fachtagung am 12. Dezember 2017 in Kassel auf: "Brennpunkt: Personalbemessung - Pflegegrad- und Budget-
entwicklung in der stationären Pflege". Das Referententeam Peter Dürrmann, Stephan Dzulko, Karin Kinzel und Dr. Sebastian Weber thematisiert in Kassel die zentralen Aspekte und Handlungsfelder.

Hier mehr Informationen

  © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin-Login