bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
+++ Altenhilfe mit Auswirkungen der Infektionsgefahr konfrontiert +++ Personal muss noch mehr leisten +++
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Besucher seit 01-01-2020
- 45267 -

Willkommen in unserem Netzwerk!

Der DVLAB ist eine politisch und von Trägern unabhängige Berufsvereinigung. Er vertritt die Interessen von Leitungskräften aus ambulanten, teil- und vollstationären Diensten und Einrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe selbstbewusst und wirkungsvoll.

Die DVLAB-Mitglieder bilden in aktiven Landesverbänden starke organisierte Netzwerke zum kollegialen fachlichen Austausch. Zudem setzt der DVLAB mit seinem jährlichen Bundeskongress in Berlin sowie mit seinen Klausuren, Fachtagungen und Management-Seminaren thematische und fachliche Impulse.

Zugleich fördert der DVLAB damit die Weiterentwicklung und strategische Neuausrichtung der Altenpflege. Für Sie als Leitungskraft gilt es, auf die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen intelligente Antworten finden. Dabei unterstützt Sie unser Verband u.a. durch Wissenstransfer und funktionierende Netzwerke. DVLAB - dieser Zusammenschluss lohnt sich!

Peter Dürrmann
Bundesvorsitzender

  Corona-Virus:
Herausforderung für die Altenhilfe

Das sich ausbreitende Corona-Virus hat enorme Folgen, auch für die Altenhilfe in Deutschland. Deren Klientel zählt zu den Risikogruppen für einen schweren Krankheitsverlauf in Folge einer Infektion. Entsprechend müssen alte und kranke Menschen besonders geschützt werden. Gleichzeitig gilt es, ihre Versorgung und Pflege weiterhin sicherzustellen. Was für Herausforderungen!

➤ Bundesländer haben Besuche in vollstationären Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe, in denen besonders schutzbedürftige Menschen leben, sowie für anbieterverantwortete Wohngemeinschaften weitgehend untersagt. Dies ist z.B. in NRW und Bayern der Fall. Auch Kommunen erließen verschiedentliche Anweisungen. Außerdem haben viele Träger und Einrichtungen vielerorts von sich aus ähnliche Maßnahmen eingeleitet. Abzuwägen war hier die Verhältnismäßigkeit: Einerseits sind Einrichtungen der Altenpflege gegenüber ihrem Klientel fürsorgepflichtig, andererseits haben BewohnerInnen das Selbstbestimmungsrecht und ggf. auch ein Hausrecht in ihren eigenen Räumlichkeiten.

➤ Seit dem 16. März 2020 haben alle Schulen und Kindertagesstätten in Deutschland geschlossen. Die Schulpflicht ist vorerst ausgesetzt. Damit stehen auch Eltern, die in der gesundheitlichen Versorgung und Pflege der Bevölkerung tätig sind, vor Betreuungsproblemen. Ihre Mitarbeit müssen Einrichtungen und Dienste der Altenpflege jedoch unbedingt erhalten. Entsprechend werden vielerorts alternative Betreuungsformen für die Kinder u.a. von Pflegekräften organisiert. Immer mehr Einrichtungen richten dazu bereits betriebsinterne Möglichkeiten ein.

Die Corona-Krise macht über überdeutlich, wie unerlässlich die "Ressource Mensch" in der Altenpflege ist: Weil alte und kranke Menschen aufgrund ihres besonderen Risikos Angst vor einer Infektion haben und ihnen durch Besuchsverbote zudem Vereinsamung droht, sind sie mehr denn je auch auf den menschlichen Kontakt mit Pflegekräften angewiesen. Der Personalnotstand rächt sich jetzt in besonderer Weise.

➤ Um das Personal in Altenheimen zu entlasten, finden vorerst bis Ende Mai 2020 keine Qualitätsprüfung für den sogenannten Pflege-TÜV statt.

 

Hier informiert die BIVA über aktuelle Regelungen in einzelnen Bundesländern zu Besuchseinschränkungen in Alten- und Pflegeheimen.

Hier die Hinweise des Robert Koch Instituts zur Prävention und zum Management von Erkrankungen in Alten- und Altenpflegeheimen (Stand: 10.3.2020)

Hier ein Pandemie-Maßnahmenplan in Vorbereitung auf einen Ausbruch Influenza / SARS-CoV-2 im Pflegeheim, den die Adolphi-Stiftung öffentlich zur Verfügung gestellt hat.

Admin-Login

Benutzer

Passwort




Top Aktuell

 Bundeskongresse:
Save the dates

Der diesjährige Bundeskongress findet am 19./20. November 2020 in Berlin statt. Veranstaltungs-
ort ist das "Hotel Berlin Berlin". Auch der Termin des übernächsten Bundeskongresses steht schon fest: Es ist der 18./19. November 2021. Dieser Kongress wird dann erstmals im "Hotel TITANIC" in Berlin stattfinden.


Corona-Virus:
Plötzlich ist alles anders

Der DVLAB möchte Leitungskräfte der Alten- und Behindertenhilfe zu neuen Entwicklungen möglichst stets auf dem Laufenden halten. Hier ein Nachrichtenüberblick:

 Aktuelle Zahlen aus Deutschland
72,914 Infizierte, 788 Todesfälle (Stand: 1. April 2020, 14.30 Uhr, Quelle: Johns Hopkins Universität)

 Mehrkosten in der Pflege
In Deutschland werden etwa vier Millionen Pflegebedürftige stationär oder ambulant professionell versorgt. Den Einrichtungen und Diensten sollen sämtliche Corona-bedingten Mehrkosten erstattet werden. Das sagten die gesetzlichen Krankenkassen jetzt zu. Finanziert wird laut GVK auch der Mehrbedarf an Handschuhen, Atemmasken und Desinfektionsmitteln. Und ebenso sichergestellt soll die Finanzierung von Pflegekräften sein, die in zwischenzeitlich geschlossenen Tageseinrichtungen arbeiten. Diese Beschäftigten sollen z.B. die Pflege in Heimen unterstützen, so die GKV.

 Qualitätsprüfungen
Um das Personal in Heimen zu entlasten, sind die regelmäßigen Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen für den sogenannten Pflege-TÜV zunächst bis Ende Mai ausgesetzt.

 Pflegegrad-Einstufung
Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) stellen jede Form der körperlichen Untersuchung zur Einstufung in Pflegegrade vorerst ein. Das Ende dieser Schutzmaßnahme ist noch offen. Einstufungen basieren nun vorläufig auf vorliegenden Informationen sowie telefonischen Interviews mit Antragstellern bzw. Bezugspersonen.

 Personalschlüssel vorerst ausgesetzt
In der stationären Altenpflege gelten die Personalschlüssel befristet nicht mehr. Einrichtungen können ihre Betriebe auch dann fortführen, wenn weniger Pflegekräfte als vorsehen zur Arbeit erscheinen. Unterstützt werden sollen sie von Mitarbeitenden des MDK.

 

Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin