bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
  Aktivitäten   Vorstand   Geschäftsstelle   Positionen   CARESTYLE   Termine
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Die Akteure > Bundesverband > Aktivitäten


 "Konzertierte Aktion Pflege" mit DVLAB-Beteiligung in vier der fünf Arbeitsgruppen







20.09.2018   Mit der "Konzertierten Aktion Pflege" wollen die Bundesministerien für Gesundheit, für Arbeit und für Familie den Pflegenotstand abwenden. Neben den drei Ministerien sind rund 40 Repräsentanten der Verbände und Sozialpartner beteiligt, die aus der Pflege kommen oder für sie zuständig sind.

Innerhalb eines Jahres sollen in fünf Arbeitsgruppen konkrete Maßnahmen entwickelt und deren Umsetzung verbindlich vereinbart werden.

In vier dieser fünf Gremien ist der DVLAB direkt vertreten:

► Die AG 1 "Ausbildung und Qualifizierung" hat bereits am 21. September 2018 ihre Arbeit aufgenommen. Hier wirkt mit Claire Désenfant, die stellvertretende Landesvorsitzende des DVLAB Baden-Württemberg, mit. Bei Verhinderung wird vom DVLAB-Bundesvorsitzenden Peter Dürrmann vertreten.

► Die AG 2 „Personalmanagement, Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung“ startet am 11. Oktober 2018 in Berlin unter Mitarbeit des DVLAB-Bundesvorsitzenden Peter Dürrmann. Sein Vertreter ist Burkhard Buchen, Mitglied im Bundesvorstand und Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

► Die AG 3 „Innovative Versorgungsansätze und Digitalisierung“ hat der DVLAB mit Stephan Dzulko besetzt. Er ist Mitglied im Bundesvorstand des Verbandes und wird in der Arbeitsgruppe 3 ggf. von den DVLAB-Landesvorsitzenden Christophe Holzapfel (Sachen) bzw. Olaf Höwer (Hessen) vertreten.

► In die AG 4 „Pflegekräfte aus dem Ausland“ bringt sich das langjährige DVLAB-Bundesvorstandsmitglied Georg Nicolay ein. Sein "Ersatzmann" ist Sebastian Thieswald, der ebenfalls Mitglied im Bundesvorstand ist.

Die hohe Präsenz des DVLAB in den Arbeitsgruppen der "Konzertierten Aktion Pflege" zeigt, dass die Stimme des Verbandes gerade in den letzten Jahren deutlich an Gewicht gewonnen hat. Lediglich Arbeitsgruppe 5 „Entlohnungsbedingungen in der Pflege“ findet ohne direkte Beteiligung des DVLAB statt.

Die Fotos zeigen die Beteiligten des DVLAB: Claire Désenfant, Peter Dürrmann, Stephan Dzulko und Georg Nicolay (von oben nach unten)

zurück
Top Aktuell

 PpSG:
Seit 1. Januar in Kraft

Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Es soll das Pflegepersonal entlasten und Unterbesetzung entgegenwirken. Dafür wurde das "Sofortprogramm Pflege" geschaffen.

Hier mehr Informationen

 Niedersachsen: Pflegekräfte gegen Pflegekammer

Niedersachsens Pflegekräfte gehen gegen "ihre" kürzlich errichtete Pflegekammer auf die Barrikaden. Ausgelöst hatten das im Dezember 2018 die ersten übersandten Beitragsbescheide. Sie folgten dem Grundsatz, allen Pflegekräften zunächst die maximale Beitragshöhe zuzumuten, welche auf einem jährlichen Einkommen (brutto) von 70.000 Euro basiert. Dieses Vorgehen der Kammer löste den Proteststurm aus. Er zeigt sich auch in folgenden Aktivitäten:

• Eine Online-Petition wendet sich gegen die Zwangsmitgliedschaft in der Kammer und fordert die Abschaffung der Institution. Der DVLAB ruft zur Unterzeichnung auf.

• Bei einer Kundgebung in Göttingen brachten hunderte Pflegekräfte ihren Protest zum Ausdruck.

• Der Initiator der Petition hat zu einer Demonstration in Hannover am 2. Februar 2019 auf dem Opernplatz aufgerufen. Der DVLAB mobilisierte dafür viele Pflege- und Leitungskräfte.

Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin