bild1 bild2 bild3 bild4 bild5
     Ziele    Aktivitäten
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Fachpolitische Arbeit > Pflegekammern > Aktivitäten


 Bundespflegekammer

17.08.2017  
Der Deutsche Pflegerat vermeldet in einer Presseerklärung vom 16.08.2017, er habe am Vortag gemeinschaftlich mit der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz die Errichtung einer Gründungskonferenz für eine Bundespflegekammer beschlossen. Damit sei der Startschuss für eine gemeinsame und einheitliche Selbstverwaltung aller professionellen Pflegeberufe auf Bundesebene gefallen.

Laut Deutschem Pflegerat soll die Gründungskonferenz innerhalb höchstens eines Jahres alle Vorbereitungen treffen, um eine Bundespflegekammer als gemeinsames Dach der bereits existierenden Landespflegekammer Rheinland-Pfalz und weiterer in Vorbereitung befindlicher Kammern der Pflegeberufe zu bilden.

Getragen werden soll die Bundespflegekammer von den Landespflegekammern, in denen alle Pflegefachpersonen eines Bundeslandes persönlich Mitglied sind. "Organisationen, die keine echte, unabhängige und umfassende Selbstverwaltung sind, wie dies beim bayerischen Pflegering der Fall ist, können nicht Mitglied der Bundespflegekammer werden", heißt es weiter.

Als Aufgabe der Bundespflegekammer wird in der Presseerklärung u.a. angeführt, sie solle zentraler Ansprechpartner von Politik und Gesetzgebers werden. Außerdem solle sie die Berufsbilder in der Pflege entsprechend dem wissenschaftlichen Fortschritt und dem sich wandelnden Bedarf einer alternden Gesellschaft weiterentwickeln und die Qualität der Berufsausübung sichern. Dafür habe die Bundespflegekammer in einer föderalen Struktur gemeinsame Prinzipien zu entwickeln.



 Baden-Württemberg: Kommt doch eine Befragung?

31.03.2017   Im „Ländle“ hatte die damalige Sozialministerin Katrin Altpeter im Sommer 2015 zum Thema „Pflegekammer“ verschiedene Organisationen zu einem Sondierungsgespräch eingeladen. Altpeter ...


 Bayern: Absage an Pflegekammer

31.03.2017   In Bayern wird es keine Pflegekammer geben. Dort geht man mit einer ,,Vereinigung der bayerischen Pflege“ seinen eigenen Weg. Der Arbeitgeberverband ...


 Berlin: Kein Wort von Pflegekammer in der Koalitionsvereinbarung

31.03.2017   Hier hat die Senatsgesundheitsverwaltung eine nicht repräsentative Studie zur Akzeptanz einer Pflegekammer unter Fachkräften und Experten anfertigen lassen. Die Ergebnisse wurden ...


 Brandenburg: Weiterhin nichts in Sicht

31.03.2017   Das Land erwägt schon länger eine Informationskampagne und eine Umfrage zur Akzeptanz einer Pflegekammer unter den rund 28.000 Pflegekräften. Sozialministerin Diana ...


 Bremen und Saarland: Sonderfälle ohne Handlungsbedarf

31.03.2017   In beiden Bundesländern sind alle nicht verkammerten abhängig Beschäftigten jeweils in der Arbeitnehmerkammer organisiert. Würden zusätzlich Pflegekammern errichtet werden, müssten die ...


 Hamburg: Thema ist vom Tisch

31.03.2017   In der Hansestadt haben die Pflegekräfte nach einer repräsentativen Umfrage der Pflegekammer eine deutliche Absage erteilt. Seitdem ist sie in Hamburg ...

1 2 3>>|
Top Aktuell

  23. Bundeskongress komplett

Für den diesjährigen Bundeskongress des DVLAB im November in Berlin hatte es in jüngster Zeit nur noch einige freie Plätze gegeben. Und fast jeden Tag wurden es weniger, obwohl das Raumkonzept komfortabel für 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erweitert wurde.
Nun ist die Veranstaltung ausgebucht. Weitere Interessenten können sich in der Bundesgeschäftsstelle aber auf die Warteliste setzen lassen.

Hier geht's zum Programm


  Mehr Wissen - mehr Erfolg

Der DVLAB bietet Leitungskräften in der Altenhilfe im Herbst/Winter 2017 wieder spannende Management-Seminare. Sämtliche Themen im Programm basieren auf der Erfahrung gestandener Praktikerinnen und Praktiker. Beispiele: erfolgreiche Personaleinsatzplanung, Belegungssicherung durch moderne Wohn- und Versorgungskonzepte, Ambulantisierung und vieles mehr. Alle Seminare werden von namhaften Fachleuten geleitet und stehen auch Nichtmitgliedern offen.

Hier die Themen


  Save the date!

Wie geht es weiter für die stationäre Pflege? Diese Frage brennt vielen Leitungskräften auf den Nägeln. Peter Dürrmann, Stephan Dzulko und Karin Kinzel werden auf der Jahresendveranstaltung des DVLAB am 12.12.2017 in Kassel darauf richtungsweisende Antworten geben. Nähere Informationen folgen!

  © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin-Login