bild1 bild2 bild3 bild4 bild5
     Ziele    Aktivitäten
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Fachpolitische Arbeit > Pflegekammern > Aktivitäten


 Baden-Württemberg: Kommt doch eine Befragung?

31.03.2017  
Im „Ländle“ hatte die damalige Sozialministerin Katrin Altpeter im Sommer 2015 zum Thema „Pflegekammer“ verschiedene Organisationen zu einem Sondierungsgespräch eingeladen. Altpeter wollte von den Organisationen erfahren, ob eine Befragung zur Errichtung einer Pflegekammer sinnvoll ist. In dem Fall wünschte sich die Ministerin einen ergebnisoffenen Beteiligungsprozess.

Bisher ist nicht einzuschätzen, wie die Pflegekräfte in Baden-Württemberg votieren würden. Unklar bleibt bisher auch, wie der derzeitige Sozialminister Manfred Lucha zur Errichtung von Pflegekammern steht.

Claire Désenfant, DVLAB-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg, positioniert sich mit ihrem Gesamtverband klar: "Pflegekammern lösen kein einziges Problem in der Pflege!"

In diesem Zusammenhang interessant: der Link zu einer privaten Widerstandsseite aus Baden-Württemberg
www.pflegekammer-stoppen.de/bw.html


 Bayern: Absage an Pflegekammer

31.03.2017   In Bayern wird es keine Pflegekammer geben. Dort geht man mit einer ,,Vereinigung der bayerischen Pflege“ seinen eigenen Weg. Der Arbeitgeberverband ...


 Berlin: Kein Wort von Pflegekammer in der Koalitionsvereinbarung

31.03.2017   Hier hat die Senatsgesundheitsverwaltung eine nicht repräsentative Studie zur Akzeptanz einer Pflegekammer unter Fachkräften und Experten anfertigen lassen. Die Ergebnisse wurden ...


 Brandenburg: Weiterhin nichts in Sicht

31.03.2017   Das Land erwägt schon länger eine Informationskampagne und eine Umfrage zur Akzeptanz einer Pflegekammer unter den rund 28.000 Pflegekräften. Sozialministerin Diana ...


 Bremen und Saarland: Sonderfälle ohne Handlungsbedarf

31.03.2017   In beiden Bundesländern sind alle nicht verkammerten abhängig Beschäftigten jeweils in der Arbeitnehmerkammer organisiert. Würden zusätzlich Pflegekammern errichtet werden, müssten die ...


 Hamburg: Thema ist vom Tisch

31.03.2017   In der Hansestadt haben die Pflegekräfte nach einer repräsentativen Umfrage der Pflegekammer eine deutliche Absage erteilt. Seitdem ist sie in Hamburg ...


 Hessen: Noch in weiter Ferne

31.03.2017   Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner hat nach einem Bericht der ÄrzteZeitung verlauten lassen, dass seiner Meinung nach die Nachteile einer Pflegekammer ...

1 2 3>>|
Top Aktuell

  Wichtige Beschlüsse für den DVLAB

Der Sitz des DVLAB wird von Berlin nach Hildesheim verlegt. Das beschlossen die Delegierten auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung Mitte Mai in Kassel. Außerdem stimmten sie einstimmig für die Änderungen im weiterentwickelten Positionspapier "Berufliche Qualifizierung von Leitungskräften".
Hier weitere Informationen


  23. Bundeskongress:
Jetzt anmelden!


Das Programm für den nächsten Bundeskongress am 23. und 24. November 2017 steht und verspricht wieder exzellenten Wissenstransfer. Sichern Sie sich gleich Ihren Teilnahmeplatz in Berlin.
Hier weitere Informationen


  Erhebungsprojekt:
Startschuss ist gefallen


Der DVLAB hat mit der Alzheimer-beratung e.V., der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung (DED) und dem Deutschen Berufsverband Altenpflege (DBVA) die "Altenpflege Arbeitsgruppe Pflegebedürftigkeitsbegriff" gegründet. Sie wird nun mit einer größeren Stichprobe überprüfen, in welche Pflegegrade geronto-
psychiatrisch erkrankte Menschen mit ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten eingruppiert werden.
Hintergrund ist die Befürchtung des DVLAB, dass dieser Personenkreis zu niedrig eingruppiert werden könnte. Der Startschuss für das Erhebungsprojekt ist am 21. April in Kassel gefallen.
Mehr lesen
  © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin-Login